eulenspiegel - Ausgabe 786

Fisch auf dem Grill, u.v.m. Seite 11 Einbruch, Rollläden, u.v.m. ab S. 12 ab S. 6 Fahrradtouren, Klib, u.v.m. DI E SZENEZEITUNG KOSTENLOS 0541 957 20-0 • www.dereulenspiegel.de 40. Jahrgang • Ausgabe 78 6 • 8. Juni 2022 CITY Seite 3 ZUM MITNEHMEN Hochzeits- un d Familienfeier sowi e Betriebsfes t bis 140 Personen Bremer Straße 81 · 49191 Belm · Telefon 05406/3176 lecon_liebenow@freenet.de Lecons Scheune Party-Scheun e fü r 5 0 - 100 Personen gasthaus-lecon.de SEIT 26 JAHREN Wir bieten Ihnen eine an leckeren Fleisch-, Wurst- und Grillspezialitäten. große Vielfalt Gretescher Weg 31 • 49084 Osnabrück Tel . 05 4 1 / 7 76 32 e-mail : info@knollmeyer.de www.knollmeyer.de Fahranfänger, E-Scooter,... Seite 14 Wa s im Große n di e Staats - un d Landesgrenze n sind , da s sin d im Kleine n di e Zäun e un d Mauer n u m Grundstück e herum . Auc h dies e Grenzzone n liefer n imme r wiede r Anlas s zu m Streit . Ma l ist ei n Sichtschutzzau n zu hoch , ma l fühl t sic h ei n Nachba r regel- rech t „eingemauert“ . De r Info- diens t Rech t un d Steuer n de r LBS ha t einige Urteil e zu diese m Themenkrei s zusammengestell t – vo m Amtsgerich t bis zu m Bun- desgerichtshof. Wen n de r Bebauungspla n eine r Gemeind e grundsätzlic h Einfrie- dungsmauer n ausschließt , wei l ei n Baugebie t seine n grüne n Charakte r nich t verliere n soll , dan n sin d kein e Ausnahme n möglich . Darunte r fäll t auc h ein e Stützmaue r zur Stabilisierun g eine r Aufschüttung . Ein e solch e Aufschüttun g hatt e ei n Grund- stücksbesitze r vornehme n las- sen , um sei n Anwese n in Hang- lag e besse r nutze n zu können . Da s Verwaltungsgerich t Main z (Aktenzeiche n 3 K 615/18 ) ver- weigert e ein e außerordentlich e Genehmigun g diese r Baumaß- nahme. We r ei n Grundstüc k erwirbt , de r mus s manchma l Ding e hinneh- men , di e ih m nich t besonder s gefallen . So befan d sic h entlan g de r Grundstücksgrenz e ein e 26 Mete r lang e un d zwei Mete r ho- .Meh r als di e Hälft e der Men- sche n in Deutschlan d leb t inzwi- sche n in eine r „Fairtrade-Town “ – ab sofor t gil t da s auc h für di e Bürgerinne n un d Bürge r vo n Georgsmarienhütte . Gu t ei n Jah r nac h Star t de s Bewerbungs- prozesse s sin d all e notwendige n Kriterie n erfüllt , sodas s Bürger- meisteri n Dagma r Bahl o nu n gemeinsa m mi t de r örtlichen Steuerungsgrupp e im Rahme n einer Auszeichnungsfeier im Saa l Niedersachse n di e offiziell e Urkund e in Empfan g nahm. Dami t reih t sic h Georgsmarien- hütt e in ein e illustr e Rund e ein , denn auch Großstädte wie Hamburg , Berli n ode r Münche n dürfe n sic h als ein e vo n übe r 79 0 Städte n un d Gemeinde n in Deutschland als „Fairtrade- Town “ bezeichnen , wi e Bahl o in ihrer Begrüßun g unterstrich . Da- be i verwie s sie abe r auc h darauf , das s di e Verleihun g diese r Aus- zeichnun g mi t eine m Anspruc h verbunde n ist , de n es nu n weite r zu erfülle n gilt : „Wir dürfe n nich t di e Auge n davo r verschließen , das s zu eine m seh r große n Teil unse r Wohlstand , unse r Konsu m un d in gewisse r Weis e auc h un- ser e gewohnte Art zu leben , vo n Mensche n abhängen , di e für un s Produkt e herstellen , vo n desse n Produktio n sie selbs t kau m überlebe n können. “ Hie r setz e di e Fairtrade-Kampagn e an , in de r di e al s „Fairtrade- Towns “ ausgezeichnete n Städt e ein e Vorbildfunktio n überneh- he Sichtschutzwand . Di e Käufe r de s Nachbaranwesen s forderte n ein e Entfernun g diese s Sicht- schutzes , zuma l auc h kein e Baugenehmigun g vorlag. Da s Proble m wa r aber , das s di e vor- herige n Eigentüme r kein e Ein- wänd e gege n di e Grenzeinrich- tun g gehab t hatten . Da s Ober- verwaltungsgericht Schleswig Holstei n (Aktenzeiche n 1 LA 44 /17 ) merkt e an , de r Zustan d hab e scho n bei m Erwer b de s Grundstück s bestande n un d mi t de m Kau f hätte n di e Kläge r in di e Verwirkun g de r Nachbar- recht e eingewilligt. Ei n Wohnungsmiete r sollt e ver- traglic h verpflichte t werden , di e Haustür e eine s Mehrfamilien- hause s bei jede m Betrete n vo n inne n zu verschließen . Daz u wa r er nich t bereit . Er hiel t da s unte r gewisse n Umstände n soga r für gefährlich. Dieser Meinung schlos s sic h da s Amtsgerich t Köl n (Aktenzeiche n 20 3 C 31 9 /16 ) an . Wen n es zu m Ausbruc h eine s Feuers ode r zu eine m sonstige n Notfal l komme , dan n müss e de r Fluchtwe g für di e Hausbewohner jederzeit frei sein. Nachbar n empfande n eine n be- reit s baurechtlic h genehmigte n Sichtschutzzau n als überdimen- sioniert , selbs t wen n ih n di e Be- hörd e angesicht s de r topogra- me n un d Bewusstsei n für fai r hergestellt e Produkt e be i Bürge- rinne n un d Bürger n schärfen. Diese n Gedanke n bekräftigt e auc h Manfred Holz , de r in seine r Funktio n als Ehrenbotschafte r der Fairtrade-Kampagne aus Köl n angereis t war , u m di e Ur- kund e persönlic h zu überrei- chen : „Visione n ohn e Aktione n bleibe n Illusionen . Deshal b ist es ums o wichtiger , di e Auszeich- nun g nich t als Schlusspunkt , sonder n als Auftak t zu verste- hen. “ Vor diese m Hintergrun d vergib t da s Fairtrade-Netzwer k de n Tite l de r „Fairtrade-Town “ auc h imme r nu r für zwe i Jahre . Nac h Ablau f diese r Fris t müsse n di e zu erfüllende n Kriterie n er- neu t nachgewiese n werden . Un d di e habe n es durchau s in sich , wi e Hol z nachdrücklic h betonte . Nebe n eine r bestimmte n Anzah l a n Geschäften , Gastronomiebe- triebe n ode r andere n Einrichtun- gen , di e fai r gehandelt e Pro- dukte verkaufen, verarbeite n ode r anbieten , ist vo r alle m ei n breite s wi e öffentlichkeitswirk- same s Engagemen t – als o z.B . im kirchliche n Bereich , in de n Schule n sowi e in de n Vereine n un d Verbände n – im Stadtgebie t nachzuweisen . In Georgsma- rienhütt e zeichnet e sic h dafü r di e Steuerungsgruppe , beste- hen d au s Vertreterinne n un d Vertreter n de s Einzelhandels , de r Gastronomie , de s Bildungs- bereiche s sowi e au s kirchliche n Institutionen , verantwortlich. phische n Besonderheite n in die- se r For m akzeptier t habe . Doc h das Verwaltungsgericht Bay- reut h (Aktenzeiche n B 2 K 18 . 931 ) ka m zu de r Überzeugung , dass die beanstandete „er- drückend e Wirkung “ de s Zaune s nich t gegebe n sei . Di e Kläge r nähme n angesicht s de s Niveau- unterschiede s de s Gelände s vo n ihre r Seit e au s ein e zwe i Mete r hoh e Einfriedun g wahr , wa s zu- lässi g sei. Wen n jeman d ein Wegerech t an eine m Grundstüc k besitzt , dan n kan n ih n de r Eigentüme r de s An- wesen s nich t daz u verpflichten , di e Tor e diese r Einfahr t imme r hinte r sic h zu schließen . Im kon- krete n Fal l hatt e de r Bewohne r de s vordere n Grundstück s zwe i schwer e Tor e installier t – eine s an der Straß e und eine s an de r Grenz e zwische n Vorder - un d Hintergrundstück . De r Inhabe r de s Wegerecht s hätt e ständi g aus - un d einsteige n müssen , wen n er de n We g mi t seine m Aut o nutze n wollte . De r Bundes- gerichtsho f (Aktenzeiche n V ZR 17/20 ) entschied , es besteh e kei n generelle r Vorran g de r Si- cherheitsinteresse n gege n di e Ausübun g de s Wegerechts . Da s würd e stet s abgewogen. Di e Erreichbarkei t vo n Haus - un d Wohnungstüre n mus s in eine m Mehrfamilienhau s jederzei t ge- Hild e Butz , Johanne s Bartel t un d Steuerungsgruppensprecherin Johann a Lüchtefel d gabe n im Rahme n de r Auszeichnungsfeie r eine n kurze n Einblic k in ihre , wi e sie selbs t erwähnten , durchau s mühsam e Arbeit , u m Gastro- nome n ode r Einzelhändle r vo n de r Fairtrade-Ide e zu überzeu- gen . Deshal b nutzt e Lüchtefel d zum Abschluss , de r durc h Schü- lerinne n un d Schüle r de s Gym- nasium s Oesed e musikalisc h umrahmte n Feier , di e Gelegen- heit , u m nich t nu r alle n Beteilig- te n zu danken , sonder n auc h u m nac h vorn e zu blicken : „Wir sehe n di e Auszeichnun g al s An- sporn , u m un s weite r engagier t mi t de m Them a de s faire n Han- del s im Stadtgebie t auseinan- derzusetzen un d vor allem , u m noc h weiter e Unterstützerinne n un d Unterstütze r für unser e Pro- jekt e zu gewinnen , dami t Ge- orgsmarienhütt e auc h übe r di e kommende n Jahr e „Fairtrade- Town“ bleibt“ , so Lüchtefeld . Dementsprechend plant die Steuerungsgrupp e wiede r eine n Aktionsstan d au f de m Oesede r Wochenmark t im Rahme n de r „faire n Woche “ sowi e zahlreich e weiter e Aktivitäte n im Jahres- verlauf . Interessierte , di e di e Ide e de s faire n Handel s in Georgsmarien- hütt e unterstütze n wollen , kön- ne n sic h bei der Stad t unte r 05401 / 85 0 – 11 5 ode r unte r luisa.niedenzu@georgsmarien huette.d e melden. gebe n sein . Di e Wege dürfe n kei- nesfall s durc h Gegenständ e ver- stell t werden . Was aber , wen n die s gar nich t de r Fall ist ? Wen n ei n geparkte r Kinderwage n nie- manden behindert ? Da s Amts- gerich t Dortmun d (Aktenzeiche n 42 5 C 6305/17 ) sa h kein e kon- krete Eigentumsbeeinträchti- gung beim Betreten einer Wohnun g un d belie ß de n Kinder- wage n an seine mOrt. Ein Gartenzau n hatt e sein e bes- te Zei t scho n hinte r sich , als ih n ei n Stur m der Windstärk e 8 ... Wenn die kleinen Grenzzone n einen Anlass zum Rechtsstreit geben Georgsmarienhütte ist jetzt Fairtrade-Stadt Der ewige Zoff am Gartenzaun Vorbildfunktion Fortsetzung auf Seite 12 gegenüber IKEA-OS www.tastekitchen.de Tag ch li wechseln er d Mi s sch ttag ti Mo. - F . ab 11 Uhr r A h zum uc Mitnehmen . . DE R SOMME R IST DA! Ausflügler, Sonnenanbeter, Badenixen , Sportfreaks un d all e di e gern e gu t essen, aufgepasst : Der Beach an der Düt e is t eröffnet . Besucht uns im erweiterte n Außen- bereic h mi t übe r 6 0 Tonne n feinste m Sand , Liegestühlen un dWohlfühl-Atmosphär e mit garantierte m Chill-Faktor . Öffnungszeiten: Monta g -Samstag 1 1 bi s 2 1 Uhr Sonn - un d Feiertag 1 5 bi s 2 1 Uhr Auch Online oder telefonisch bestellen : 05405 - 616 99 33 www.tastekitchen.de Rheiner Landstraße 1a 49205 Hasbergen-Gaste gegenüber IKEA-OS -Kleinmontagen -Hausmeisterdienst -Gehwegreinigung -Gebäudereinigung -Reparaturen -Bauschlussreinigung -Entrümpelungen -Gartenpflege -Glasreinigung Sprechen Sie uns an Die Osnabrücker Szene im Netz: Werde Teil der Facebook-Gruppe: Facebook.co m / eulenspiegel Osnabrück

RkJQdWJsaXNoZXIy MjU4