eulenspiegel - Ausgabe 770

Rezept, Bitterstoffe, u.v.m. Seite 9 DI E SZENEZEITUNG ZUM MITNEHMEN KOSTENLOS 0541 957 20-0 • www.dereulenspiegel.de 38. Jahrgang • Ausgabe 77 0 • 17. Februar 2021 Aktuelle Wohnungsmarktanalyse des Pestel-Instituts Großteil der Osnabrücker Beschäftigten in Kurzarbeit Osnabrück auf Wohn-Prüfstand Dramatische Lage im Gastgewerbe CITY Seite 3 Osnabrüc k au f de m „Wohn-Prüf- stand “ für Haushalt e mi t niedri- ge n Einkommen : Di e vo m Job- Cente r übernommene n Miete n für Single-Haushalt e stiege n in- nerhal b vo n gu t sech s Jahre n (Mär z 201 4 bis Augus t 2020 ) u m 26, 3 Prozent , währen d di e Verbraucherpreise in diesem Zeitrau m nu r u m 6, 5 Prozen t zu- legten . Somi t gib t es keine n Wohnrau m meh r in Osnabrüc k für Geringverdiener , den n di e Miete n für einfach e Wohnunge n stiege n 4,0-ma l so star k wi e di e Lebenshaltungskosten. „Be i de n Miete n wir d oft rausge- holt , wa s rauszuhole n ist . Dabe i baue n Vermiete r au f di e Job- Center ‘ als ‚zuverlässig e Zahl- stelle‘ . Dies e übernehme n zwa r nu r di e Koste n für Wohnunge n ‚einfache n Standards‘ . Au f ge- na u dies e Wohnunge n sin d abe r nich t nur Hartz-IV-Empfänge r angewiesen , sonder n ebe n auc h di e viele n andere n Haushalt e Angesicht s weiterhi n geschlos- sene r Restaurants , Café s un d Hotel s in Osnabrüc k mach t di e Gewerkschaf t Nahrung-Genuss- Gaststätte n (NGG ) au f di e wach- send e Notlag e de r Beschäftigte n aufmerksa m – un d forder t di e Einführun g eine s Mindest-Kurz- arbeitergelde s vo n 1.20 0 Eur o im Monat . Di e NG G geh t davon aus , das s di e Kurzarbei t aktuel l erneu t di e Ausmaß e de s Lock- down s vo m Frühjah r vergange- ne n Jahre s angenomme n hat . Damal s meldete n 23 8 gastge- werblich e Betrieb e in Osnabrüc k Kurzarbei t an – da s sin d 78 Pro- zen t alle r Betrieb e de r Branch e in de r Stadt . mi t niedrige n Einkommen“ , sag t de r Leite r de s Pestel-Instituts , Matthia s Günther . „Da s Angebo t an günstige n Wohnunge n sei rar . Gerad e Neuvermietunge n nutz- te n viel e Vermieter , u mMaximal- miete n zu erzielen“ . U m ein e besser e Orientierun g be i Woh- nungsangebote n zu bekommen , gib t es jetz t ei n Mieter-Gütesie- gel : „MEINFAIRMIETER “ prüf t als Wohnungsmarkt-Label insbe- sonder e di e sozial e Verantwor- tun g vo n Vermietern . Matthia s Günthe r ha t di e Gründun g de s Gütesiegel s mi t initiiert . Mehr Informatione n im Interne t unter : www.meinfairmieter.de. Da s Siege l sei ei n „Sozial-Kom- pas s für de n Wohnungsmarkt “ – un d für weit e Teil e de r Bevölke- run g relevant : Fas t ei n Vierte l de r Beschäftigten arbeitet nach Angaben de s Pestel-Instituts bundeswei t im Niedriglohnsek- tor : Vo m Mindestlohnbeziehe r übe r Alleinerziehend e bis hin zu Di e Zah l de r Köchinnen , Kellne r un d Hotelfachleut e in Kurzarbei t stie g im Apri l 202 0 au f 1.487 . Die s geh t au s eine r Sonderaus- wertun g de r Bundesagentu r für Arbei t hervor . Nac h Angabe n de s Ifo-Institut s ware n im Janua r 202 1 bundeswei t 5 6 Prozen t alle r Beschäftigte n de s Gastge- werbe s in Kurzarbeit . Zu m Ver- gleich : In de r Gesamtwirtschaf t la g di e Quot e bei lediglic h 7, 8 Prozent. „I m Unterschie d zu anderen Branche n dauer t de r derzeitig e Lockdow n für di e Gastronomi e un d Hotelleri e immerhi n scho n sei t Anfan g November . Di e Be- Rentnern , di e ihr e klein e Rent e mi t eine m Minijo b aufbesserten . „De r Staa t agier t inzwische n mangel s eigene r Wohnunge n al s Mietentreiber , wei l er Miete n ak- zeptierte n muss , bei dene n viel e Vermieter offensichtlich die Schmerzgrenz e ausreizen“ , so Matthia s Günther. Abe r auc h unte r de n Vermieter n mach t sic h zunehmen d Unmu t breit . Vor alle m di e viele n noc h vorhandene n Wohnungsgesell- schafte n in öffentliche m Eigen- tu m un d di e Genossenschafte n schäftigte n wisse n nich t mehr , wi e sie noc h ihr e Miet e bezahle n sollen . Ihr e letzte n Reserve n sin d längs t aufgebraucht . Un d es könnte n noc h Monat e vergehen , bis Hotel s un d Gaststätte n wie- de r öffnen“ , sag t Uw e Hilde- brand, Geschäftsführer der NGG-Regio n Osnabrück . „We- ge n ohnehi n niedrige r Löhn e un d fehlende r Trinkgelde r spitz t sic h di e Lag e de r Beschäftigte n dra- matisc h zu . Ohn e schnell e un d unbürokratisch e Hilfe drohe n de n Mensche n existentiell e Pro- bleme“ , beton t Hildebrand. Zusamme n mi t de r Vereinte n Dienstleistungsgewerkschaft fühle n sic h zu Unrech t in de r Schublade de r „gierige n Vermie- ter “ wieder. „Wie all e andere n Unternehme n müsse n auc h Wohnungsunter- nehme n Gewinn e erzielen , u m langfristi g bestehe n zu können . Di e Umsetzun g jede s Mieterhö- (ver.di ) ha t di e NG G deshal b Bundeskanzleri n Angel a Merke l un d di e Koalitionsspitze n in ei- ne m offene n Brie f aufgefordert , ein branchenübergreifendes Mindest-Kurzarbeitergeld in Höh e vo n 1.20 0 Eur o pr o Mona t einzuführen . Am 11 . Februa r de- battiert e auc h de r Deutsch e Bundesta g übe r da s Thema . Außerde m habe n ver.d i un d di e NG G ein e Online-Petitio n zu m Mindest-Kurzarbeitergeld ge- startet. Weitere Infos unter www.ngg.net/mindest-kug. „Wen n di e Politi k Unternehme n mi t enorme n Steuermittel n un- terstützt , u m ein e Pleitewell e zu hungsspielraum s ist dabe i abe r nich t nötig . Gerad e bei m Grund- bedürfni s Wohnen kan n der Grundsatz , das s de r Gebrauc h von Eigentum zugleich dem Wohl e de r Allgemeinhei t diene n soll , nich t star k genu g beton t werden“ , so Günther. Auc h hinte r de r Wohnungsmark t Analys e für Osnabrüc k steh t das Gütesiege l „MEINFAIRMIETER“ , da s vo m Pestel-Institu t durc h desse n Leiter , Matthia s Günther , mi t initiier t wurde . Fair e Vermie- ter, ob genossenschaftlich , öf- fentlic h ode r privat , müssen fü r die Wohnungssuchenden er- kennba r sein . In de r Schaffun g vo n Markttransparen z wir d ei n Schwerpunk t de r Arbei t gese- hen . „Abe r natürlic h werde n wi r auc h wohnungs-politisch e For- derunge n wi e etw a di e dringen d notwendig e Stärkun g de s Sozial- wohnungsbestandes und die Verbesserun g de r Rahmenbe- dingunge n für de n Wohnungs- ba u im Foku s haben“ , betone n di e Gründe r de s Gütesiegels . Letztlic h ha t ein e unzureichend e Wohnungspoliti k daz u geführt , das s in Osnabrüc k sei t 201 9 ca . 2.70 0 Wohnunge n fehlen. verhindern , dan n mus s auc h ge- nu g Gel d für di e da sein , di e jetz t jede n Cen t zweima l umdrehe n müssen“ , sag t Uw e Hildebrand . Gerad e in kleinere n Pensione n un d Gaststätte n in de r Regio n verdienten viele Beschäftigte kau m meh r als de n gesetzliche n Mindestlohn . Ein e Kellnerin , di e in Vollzei t zu m Mindestloh n ar- beitet , komm t im erste n Bezugs- mona t auf nu r 72 8 Eur o Kurzar- beitergel d (ledig , ohn e Kinder , Kirchensteuer) , so di e NGG . Selbs t nac h de r Erhöhun g au f 8 0 Prozen t de s Einkommens , wi e sie nac h siebe n Monate n Kurz- arbei t greift , bleibe n nu r 97 1 Eur o imMonat. gegenüber IKEA-OS www.tastekitchen.de Online ode r telefonisch unte r 0 54 05 - 616 99 33 bestellen , abhole n und genießen! lecker zu Hause Seite 8 OSNABRÜCKER TELEGRAMM Das einzig echte Original Jakob J. Lübke soll das Osnabrücker Nachtleben vorantreiben Osnabrücks Nachtbürgermeister (fg) Als erster Nachtbürger- meiste r sol l Jako b J. Lübk e in Zukunf t di e Osnabrücke r Club- , Gastronomie - un d Kulturszen e weiterentwickeln . Im Herbs t letz- ten Jahre s stimmt e di e groß e Mehrhei t im Ra t für eine n Os- nabrücke r Nachtbürgermeister . Langfristige s Zie l ist ein e be- sondere , vo n lokale n Inhaber n geführt e Club- , Gastronomie - un d Kulturszen e zu schaffe n un d zu erhalten. Den n insbesonder e da s Nachtlebe n ha t aufgrun d de r Pandemi e star k gelitte n un d es gil t diese s jetz t un d nac h de r Kris e fortzuentwickel n un d zu stabilisieren. Fü r di e Aufgab e de s Nachtbür- germeister s ha t di e Marketin g Osnabrüc k Gmb H jetz t ein e in de r Szen e aktiv e Persönlichkei t gefunden : Jako b J. Lübk e über- nimm t di e Stell e un d sol l ab de m 1. Apri l 202 1 für zunächs t zwe i Jahr e da s Osnabrücke r Nacht- lebe n förder n un d weiterent- wickeln. De r selbstständig e Musiker , Mu- sikpädagog e un d Musikalisch e Leite r ha t sic h im vergangene n Jah r bereit s für di e Szen e ein- gesetzt . „Sei t Begin n de r Coron a Pandemi e nimm t da s politisch e Engagemen t eine n Großtei l mei- ne s Alltag s ein“ , so Lübke , de r gemeinsam mit Osnabrücker Kulturschaffende n di e Kampag- ne 'Kulturgesichter0541' ins Lebe n gerufe n hat . „Mi t de r Schaffung einer Stelle als Nachtbürgermeister setzt die Friedensstadt Osnabrück ein wichtige s Zeiche n für di e wirt- schaftliche , sowi e gesellschafts- politisch e Bedeutun g de r Gas- tronomi e un d Clubszen e un d rück t de n Wer t de s kulturelle n Leben s in ei n neue s Licht. “ Auf- sichtsratsvorsitzende r Uw e Gör- temöller , de r di e Auswahlge- spräch e führte , freu t sic h übe r da s einstimmig e Votu m des Aus- wahlgremiums , bestehen d au s Vertreter n der Veranstaltungs - und Gastronomieszene, der Stadtverwaltun g un d de r Marke- tin g Osnabrüc k Gmb H (mO.). Alexande r Illenseer , Geschäfts- führe r de r mO., freu t sic h au f di e Zusammenarbeit: „Mit Jako b Lübk e habe n wir jetz t eine n engagierte n Nachtbürgermeiste r im Team. Er ist in de r Club - un d Kulturszen e bereit s gut vernetz t un d bring t toll e Idee n mit . Als Nachtbürgermeiste r ist er in Zukunf t de r zentral e Ansprech- partne r für Gastronomen , Ver- anstalter, Kulturschaffende, Anwohne r sowi e Politi k un d Ver- waltung , wen n es u m da s Them a Nachtlebe n in Osnabrüc k geht.“ ab Seite 4 Klima, VRnano, u.v.m. Datensicherheit im Auto Seite 10 100% Naturkosmetik und Öle Online Shop www.canaline.de Krahnstraß e 21 / Ecke Hakenstraße 4907 4 Osnabrück (v.l.) Alexande r Illensee r (Geschäftsführun g mO.), Jakob J. Lübke und Uwe Görtemölle r (Aufsichtsratsvor- sitzende r mO.) auf demHeger Tor. Foto: Marketing Osnabrüc k GmbH / Franziska Gähr Der erste Osnabrücker Nachtbürgermeister im Interview - Seite 3 Ei n inzwischen typische s Bild Foto: „MEINFAIRMIETER“ www.dereulenspiegel.de SEIT 25 JAHREN -Kleinmontagen -Hausmeisterdienst -Gehwegreinigung -Gebäudereinigung -Reparaturen Sprechen Sie uns an -Entrümpelungen -Gartenpflege -Glasreinigung -Parkplatzreinigung

RkJQdWJsaXNoZXIy MjU4