Eulenspiegel - Ausgabe 728

Daniel Thioune - S. 13 DIE SZENEZEITUNG KOSTENLOS 0541 957 20-0 • www.dereulenspiegel.de 35. Jahrgang • Ausgabe 728 • 29. November 2017 OSNA- Taxifahrten aller Art. Wir sind immer für sie da! 50 5000 Tel.: (0541) Da weiß man, was man hat econ Gasthaus Saalbetrieb | Biergarten | Partyscheune Bremer Straße 81 · 49191 Belm · Telefon 054 06/31 76 lecon_liebenow@freenet.de Hochzeits- und Familienfeier sowie Betriebsfeste von 20 - 140 Personen gegenüber IKEA-OS www.tastekitchen.de e Dez mber e Sp cial A ntini hes rge sc e mp ak Prim Ru ste mit k ier en es hmort aramellis t , g c en otw nzw ebeln d g ht R ei i un haus emac em art i K offelgrat n 16 9 Euro , 0 Der Osnabrücker Weihnachtsmarkt zählt seit Jahren zu den schönsten im Norden und ist deutschlandweit und international sehr beliebt. Noch bis zum 22. Dezember verwandeln sich die Flächen vor der historischen Kulisse von Rat- haus, Marienkirche und Dom wieder in ein weih- nachtliches Budendorf. Alle Infos rund um den Weihnachtsmarkt finden Sie auf Seite 8. Osnabrücker Weihnachtsmarkt noch bis zum 22. Dezember Auch auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt gibt es den gläsernen Christbaumschmuck. Edel und traditionell seit 25 Jah- ren. Jens Hanke betreibt seine Kunsthandwerkerstände auch auf den Weihnachtsmärkten in Oldenburg, Bremen, Hannover, Braunschweig und Goslar. Der Familienbetrieb arbeitet eng mit einigen Glasbläsern in Lauscha, Die von uns so geliebte Gas- troszene wächst seit einem Jahrzehnt dynamischer als die Gesamtwirtschaft in Deutsch- land. Dabei hat die Wertschöp- fung (Brutto) seit 2010 bisher um fast 15 Prozent zugelegt. Die Wirtschaft gesamt dagegen um knapp 10 Prozent. Die Beschäf- tigtenzahl im Gastgewerbe stieg um 23 Prozent gegenüber 12 Prozent in der Gesamtwirtschaft. Über 1,9 Millionen Mitarbeiter sind in der Gastronomie be- schäftigt. Der Umsatz der Branche lag bis Ende letzten Jahres bei 81 Milliarden Euro. Und das Netto! Bei ungefähr 45 Milliarden Bruttowertschöpfung ist die Gastro- und Hotelszenerie eine der größten Branchen Deutsch- lands. Die dazugehörigen Ein- käufe von Vorprodukten und Material, stark verbunden mit Thüringen zusammen. Dort ist der Ursprung des gläsernen Christbaumschmucks und wird dort seit 1848 in gleicher Tra- dition hergestellt. Bevor Jens mit 24 Jahren das Kunsthandwerk mit Weihnachts- schmuck auf die Märkte brach- te, hatte der heutige Familienva- ter einen Kunsthandwerkerladen anderen Wirtschaftsbereichen, sind da noch gar nicht berück- sichtigt. Eine tolle Leistung der zur Zeit 221.000 Betriebe des Gewer- bes, findet der eulenspiegel. Eine Branche, die unverzichtbar in der ehemaligen Allianzpas- sage. Seinen Kindern, die sich über den vielen Christbaum- schmuck zu Hause wunderten, wurde immer erklärt, man helfe dem Weihnachtsmann. Heute sind Hankes jüngsten Söhne bereits sechs und sieben Jahre jung. Über so viel Weihnachts- dekoration wundern sie sich schon lange nicht mehr. Dem jüngsten Familienmitglied (11 Monate) wird der „Zauber der Weihnacht“ erst noch bevorste- hen. Jens Hanke ist inzwischen der Kunsthandwerkersprecher vom Osnabrücker Weihnachts- markt und lebt für die Tradition, die leider in Gefahr geraten ist, weil die Glasbläserei trotz des anhaltenden Booms und der hohen Nachfrage in den letzten Jahren weniger wird. Kaum einer lernt noch den Beruf des Glas- bläsers. Leider soll die letzte Glasbläserschule in Lauscha auch noch geschlossen werden. Eine traditionelle Handwerks- kunst ist in Gefahr. als Teil des öffentlichen Lebens immense Bedeutung für uns alle hat. Und das Leben angenehm macht! Die Studie und Zahlen präsentierte der DEHOGA-Bun- desverband während einer Pressekonferenz in der Bundes- hauptstadt. Jens Hanke und das Kunsthandwerk – Tradition in Gefahr? Bedeutung des Gastgewerbes „ Wir helfen dem Weihnachtsmann ” 23 Prozent Plus Foto: Joachim Viertel Schlauer Kratzen, u.v.m Seite 4 & 5 20 Jahre Hossa Party Seite 14 & auf facebook Seite 16 Szene hausgemachte Burger Dienstag Ruhetag Betriebsferien vom 24.12.17 bis 10.01.18 Mehr auf Seite 8 00 Öffnungszeiten: Di. - Sa. ab 17 Uhr, 00 00 So. von 11 bis 14 Uhr und ab 17 Uhr Osnabrück - Am Mühlenkamp 68 ( ) 0541 38 96 81 nur 8,90 Euro Jeden Mittwoch alle inkl. Beilage Schnitzelgerichte Jeden Sonntag ab12 Uhr Mittagstisch Donnerstags in vielen Variationen Reibekuchen Schnitzel Voxtruper haus Reservieren Sie jetzt Die Osnabrücker Szene im Netz: Werde Teil der Facebook-Gruppe: Facebook.com / eulenspiegel Osnabrück Seite 8 1500ste Geburt im Klinikum, Gewinnerin der eulenspiegel Malaktion, u.v.m.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjU4