Eulenspiegel - Ausgabe 727

Seite 7 ews+++Stadtteilnews+++Stad ab Seite 12 Voxtrup, Gretesch, & Lüstringen MIT HAUSHALTS VERTEILUNG DIE SZENEZEITUNG KOSTENLOS 0541 957 20-0 • www.dereulenspiegel.de 35. Jahrgang • Ausgabe 727 • 08. November 2017 OSNA- Taxifahrten aller Art. Wir sind immer für sie da! 50 5000 Tel.: (0541) Richtig gelesen DEKRA Automobil GmbH Niederlassung Osnabrück Klöcknerstr. 33 49090 Osnabrück Tel. 0541/91219-0 econ Gasthaus Saalbetrieb | Biergarten | Partyscheune Bremer Straße 81 · 49191 Belm · Telefon 054 06/31 76 lecon_liebenow@freenet.de Hochzeits- und Familienfeier sowie Betriebsfeste von 20 - 140 Personen gegenüber IKEA-OS www.tastekitchen.de t b t P ed ef mi es em ull Be ' o h Let s r ooaa 7,50 Euro Pa th rs n e Beef ger Bur MEHR U A F SEI E 9 T 1 „Die möchte ich haben.” Wer diesen Satz von seiner (schwan- geren) Frau hört, findet nur sel- ten ein Gegenargument. Auch wenn es bis zum Entbindungs- termin noch gefühlt ein halbes Jahr ist und die Wickelkommode erst sehr viel weiter unten auf der To-do-Liste steht - zusam- men mit dem Rest des Kinder- zimmers, das man sich in einem der zahlreichen Möbelhäuser in der Umgebung in Ruhe aus- suchen möchte. Gefunden wurde das besonders schöne Exemplar online. Schnell den Preis verglichen, bei Google flüchtig über die Bewertungen geschaut und beim günstigsten Anbieter direkt zugeschlagen. Lieferzeit 30 Werktage sind kein Problem, schließlich kommt das Kind erst in ein paar Monaten. Nach einem Monat immer noch keine Lieferung. „Wo bleibt sie nur?” „Mach mal nicht so einen Stress,” denke ich. „Wird be- stimmt bald kommen,” sage ich. „30 Werktage sind ja auch etwas mehr als ein Monat - und das Kind braucht noch 4 Monate...” Zwei Wochen später hält es meine Dame nicht mehr aus. Der Kundenservice wird kontak- tiert, zunächst per Mail. „...Der Artikel wird direkt vom Hersteller für den Versand vorbereitet und wird in der kommenden Woche per Spedition geliefert..” Keine Entschuldigung für die Verzö- gerung, keine weitere Erklärung. Eine Standard-Mail nach Bau- kastenprinzip. In der Woche darauf immer noch keine Lieferung. „Mir reichts, ich ruf da jetzt an. Sonst stehen wir hier in drei Monaten ohne Wickelkommode und das Kind muss auf dem Boden liegen!” Am Telefon kann uns der soge- nannte ‘Kundendienst’ leider nicht weiterhelfen. Die Be- stellung wurde direkt an den Hersteller geleitet und man solle dort nachfragen, wie der Auf- tragsstatus aussieht. Gesagt, getan. „Ich kann von hier leider nicht in das Bu- chungssystem,” meint der Kun- denberater am Telefon. Meine Frau, selbst im Versand tätig, weiß was das bedeutet: „Die kommen mit der Bestellung nicht hinterher,” sagt sie. „Was für ein Sch...verein,” denken wir beide. Aber zugesichtert wurde, dass in den nächsten Wochen geliefert wird. Mittlerweile haben wir den Rest des Kinderzimmers zusammen. Beim Möbelhaus mit den 5 Buchstaben gab es eine sehr freundliche Beratung, sogar einen Treuerabatt haben wir be- kommen, obwohl wir dort vorher noch nie eingekauft hatten. ‘Unsere’ Wickelkommode steht dort auch - teurer als online, aber zur Mitnahme bereit... „Wollen wir sie hier einfach kaufen und im Shop stornie- ren?” fragt meine bessere und klügere Hälfte. „Nee Quatsch, die haben uns zugesagt, dass sie jetzt die Tage kommt, warten wir noch ab.” Während Bett und Schränke aufgebaut im Zimmer stehen, streicht Woche um Woche ins Land. Es ist März, imMai soll das Baby kommen. Nach mehren Anfragen sowohl beim Hersteller als auch beim Online-Shop mit immer neuen Ausreden wird es uns zu bunt. Wir fahren wieder ins Möbelhaus, suchen uns eine andere Kommode (unsere Wunschkommode sieht auf ein- mal ganz hässlich aus...) und stornieren online. Die Lieferung dauert allerdings zwei bis vier Wochen. Wird zwar knapp, aber es liegen schließlich die Feier- tage dazwischen, und wir sind selbst schuld, dass wir es nicht eher gemacht haben. Während wir auf das Kind und die Kommode warten, warten wir gleichzeitg auch auf die Rück- zahlung aus dem Online-Shop. Die Stornierung war ein Drama für sich: Zunächst keine Emp- fangsbestätigung, obwohl per Mail und per Einschreiben frist- gerecht zugeschickt. Zwei Wo- chen bleiben dem Händler laut EU-Gesetzgebung, die Kosten zurückzuerstatten... Dann kurz vor Ostern der Hinweis, man könne nicht mehr stornieren, wir hätten nur die Möglichkeit die Annahme zu verweigern. Bis dahin gab es allerdings weder eine Versandbestätigung vom Hersteller, noch vomHändler. Nach einer Woche bereits der Anruf vom Möbelhaus: „Nach Ostern können sie ihren Artikel im Lager abholen”. Das ging fix. Die Abholung ist in wenigen Minuten abgewickelt und die Kommode mit Hilfe eines Kum- pels in Rekordzeit aufgebaut. Das Kindezimmer fertig und die Frau glücklich. Es klingelt noch am selben Tag am Telefon: Der Spedtieur möchte die im Inter- net bestellte Ware liefern. Verrückt! „Wir haben vor ein paar Wochen storniert,” sagt meine Frau. „OK. dann hat sichs ja erledigt.” Die Versandbestäti- gung haben wir zwei Tage da- nach erhalten, das Geld erst Wochen später. Fazit: Es muss nicht immer on- line sein! Besonders bei grö- ßeren Anschaffungen werden wir in Zukunft den Händler vor Ort suchen, auch wenn es am Ende Dreifünzig mehr kostet. Ärger mit dem Online-Shopping Oder: Vorteile des Einzelhandels - Ein Erfahrungsbericht Schlittschuhfahren und Eis- stockschießen auf echtem Eis? In Georgsmarienhütte ist das kein Problem: Denn auch in die- sem Jahr verwandelt der Stadt- marketingverein Georgsmarien- hütte den Roten Platz mitten im Oeseder Zentrum im Rahmen von „GMHütte on Ice“ wieder in ein glitzerndes Eiswunderland, bei dem neben sportlichen Höchstleistungen auch ein tolles Rahmenprogramm geboten wird. Los geht der Spaß auf ech- tem Eis amMontag, 20. Novem- ber 2017 und dauert sieben Wochen bis zum 07. Januar 2018. Mit rund 16.500 Eisläufern in der vergangenen Saison und ei- ner spektakulären Überdachung hat „GMHütte on Ice“ nicht nur neue Maßstäbe gesetzt, son- dern ist in seiner mittlerweile siebten Auflage auch zu einem echten Markenzeichen für Ge- orgsmarienhütte und die Umge- bung geworden. Das Besondere: Gefrorenes Wasser ist die Grundlage für die Georgsmarien- hütter Eisbahn. Dank der beson- deren Kühlung ein Garant für kalte Schneespritzer und richtige Kufenabdrücke. Eben ein echtes Eisgefühl! Auch in diesem Jahr bietet das Georgsmarienhütter Eisspekta- kel den Besuchern wieder ein umfangreiches Sport- und Rah- menprogramm, wie Eisbahn- Organisator Olaf Bick vom Stadt- marketingverein Georgsmarien- hütte erläutert: „GMHütte on Ice“ hat sich in den vergangenen sechs Jahren kontinuierlich wei- terentwickelt. Inzwischen haben wir hinsichtlich Aufbau, Technik, Überdachung sowie dem sie- benwöchigen Programm einen Stand erreicht, den wir zumin- dest beibehalten möchten. Den- noch haben wir natürlich auch für die siebte Saison wieder eini- ge Neuerungen sowohl beim Schlittschuhlaufen als auch beim Rahmenprogramm vorge- nommen.“ Dazu gehören vor allem Optimie- rungen für die kleinen Schlitt- schuhfans. Denn neben nun insgesamt fünf Anfängerkursen für alle Altersklassen werden spezielle Laufzeiten nur für Kin- der eingeführt. „Damit können die Kinder in Ruhe laufen, ohne von Jugendlichen oder Erwach- senen auf dem Eis gestört zu werden“, so Bick. Sieben Wochen „Eisbahnspaß“ Eislaufen auf echtem Eis „GMHütte on Ice“ Freitag, 17.11. Samstag, 18.11. Sonntag, 19.11. (ab 17 Uhr) DJ Marius DJ Bobby T. Stöbi, Pete & Schmitz Stöbi, Pete & Schmitz Fortseztung auf Seite 10 Seite 19 Szene Seite 16 & 17 CITY Seite 3 Auch als kostenlose Online-Ausgabe für alle Smartphones, Tablets & Co. www.dereulenspiegel.de - Aktuelle Ausgabe - eulenspiegel Archiv - Partner - Mediadaten - Facebook

RkJQdWJsaXNoZXIy MjU4